VEHI

Mühle Balchenstahl Hittnau

Die Mühle Balchenstahl besteht seit 1452. Bereits 1624 hiess die damalige Müllerfamilie Bosshard (ohne t). Diese verkaufte jedoch die Mühle zwischenzeitlich an eine Familie Schneider. Nach dem Tod von Heinrich Schneider wird das "Mülli Gwerb mit Stuck und Güether" auf offener Gant am 28. Mayen 1776 an die Familie Bosshardt für 10200 Gulden in "guter loblicher Stadt Zürich Müntz und Währung" verkauft. Damit wurde der Grundstein für die Jahrhunderte dauernde Müller Tradition gelegt.

An der Schwelle des Maschinenzeitalters im 19. Jahrhundert wurde in Balchenstahl zusätzlich eine Sägerei und eine Baumwollspinnerei in Betrieb genommen.
Im Zuge der Konzentration auf das Kerngeschäft wurden die Spinnerei und Sägerei zugunsten der Mühle aufgegeben.

Generation für Generation baute den Mühlebetrieb aus, sodass wir heute die hohen Ansprüche der Kunden nach tadellosen Getreideprodukten vollständig erfüllen.

Kontaktadresse: Mühle Balchenstahl AG, 8335 Hittnau, Tel. 044 950 14 71

Weitere Informationen zur Mühle Balchenstahl finden Sie hier.